GRUPPE FÜR ZWANGSPATIENTEN

  • Diese Gruppe ist für Patienten mit ausgeprägten Zwangsgedanken und Zwangshandlungen gedacht.
  • Psychoedukativ wird über die Art der Erkrankung informiert und gemeinsam erarbeitet, wie Zwänge entstehen. Besonderes Augenmerk wird hier auf die aufrechterhaltenden Bedingungen gelegt.
  • Es werden typische Zwangsverläufe eruiert und Lösungswege aufgezeigt.
  • Ein wesentlicher Teil der Therapie besteht in der Konfrontationsbehandlung mit Reaktionsverhinderung. Der Therapeut bereitet mit Ihnen die Konfrontationsübungen vor und führt sie auch – so fern möglich – gemeinsam mit Ihnen durch.